FAQ

fun since ’85

*breadcrumbs*

Wird die Manschaft mit verpflegt?

Der Skipper und Matrose essen zusammen mit der Gruppe von Montag bis Freitag. Während die Wochenenden und rund um die Feiertage verpflegt die Manschaft sich selbst.

Gibt es Parkplätze in Harlingen?

Rund um das Stadtzentrum gibt es diverse überwachte und unbewachte Parkplätze. Sie bekommen von uns einen Stadtplan von Harlingen, auf dem der Liegeplatz Ihres Schiffes eingezeichnet ist. Es besteht immer die Möglichkeit, beim Schiff zu parken und das Gepäck auszuladen. Die Schiffscrew weist Ihnen dann gern den Weg zur nächst gelegenen Parkmöglichkeit

Sind die Schiffe für Körperbehinderte eingerichtet?

Unsere Schiffe sind für Körperbehinderte nicht speziell angepasst, das ist durch die authentische Bauweise nicht möglich. Die meisten Körperbehinderten können jedoch problemlos an einem Segeltörn teilnehmen. Die kleineren Schiffe sind nicht für Rollstühle ausgelegt. Auf größeren Schiffen ist ein Passagier mit Rollstuhl grundsätzlich willkommen. Erkundigen Sie sich aber immer erst bei den Mitarbeitern unseres Büros nach den Möglichkeiten.

Können mehr Personen mitreisen als in der Preisliste angegeben ist?

In unserer Preisliste ist pro Schiff angegeben, wie viele Gäste an Bord zulässig sind. Leider ist es nicht möglich, mehr Passagiere mitzunehmen. Jedes Schiff hat eine Kapazität für Tagestörns und eine Kapazität für mehrtägige Törns.

Ist ein Segeltörn sicher für Babys und Kleinkinder?

Die Schiffe der SHZH erfüllen alle Sicherheitsvorschriften. Durch moderne Anpassungen wie Relings, begehbare Treppen und bequeme Sitzecken ist das Segeln für alle Altersgruppen sicher. Der Kapitän nimmt selbstverständlich Rücksicht, wenn Kinder oder Babys an Bord sind. Wenn Kinder mitreisen, dann teilen Sie den Mitarbeitern in unserem Büro bitte deren Gewicht mit. Sie veranlassen dann, dass die passenden Schwimmwesten an Bord vorhanden sind.

Werden auch Segeltörns für Alleinreisende angeboten?

Die SHZH hat auch verschiedene Möglichkeiten für Urlauber, die allein oder beispielsweise gemeinsam mit ihrem Partner segeln wollen. Sie unternehmen den Törn dann zusammen mit anderen Gästen, die sich individuell anmelden. Wenn Sie hierzu weitere Informationen möchten, können Sie sich mit unserem Büro in Verbindung setzen oder lesen Sie hier mehr.

Erwartet die Crew Hilfe beim Segeln?

Ein Traditionssegler lässt sich ein Stück einfacher segeln, wenn die Gäste an Bord mit zupacken. Vor Allem beim Hissen und Einholen der Segel ist Hilfe angebracht. Auch beim Segeln wird die Crew ab und zu Ihre Hilfe in Anspruch nehmen. Natürlich ist lange nicht jeder den ganzen Tag beschäftigt. Es bleibt genügend Zeit, um an Deck zu faulenzen und den Törn in vollen Zügen zu genießen.

Können wir an Bord kochen?

Alle Schiffe der SHZH verfügen über komplett ausgestattete Kombüsen. Ein professioneller Herd, eine Kühl-/Gefrierkombination und komplettes Kücheninventar ermöglichen es, selber zu kochen.
Es besteht auch die Möglichkeit, das Essen von einem Partyservice liefern zu lassen. Für weitere Informationen können Sie sich mit unsere Büro in Verbindung setzen.

Ist es möglich, ohne Crew zu fahren?

Die Schiffe der SHZH-Flotte werden nur mit Kapitän und Maat vermietet. Sie sind im Besitz der erforderlichen Papiere und gewährleisten eine sichere Überfahrt.

Wie lange dauert die Fahrt nach Terschelling?

Die Dauer des Törns hängt vom Wetter, der Windrichtung und den Gezeiten ab. Meistens dauert die Überfahrt vier bis sechs Stunden. Wenn Sie zu einer bestimmten Zeit ankommen wollen, kann natürlich jederzeit der Motor angeworfen werden.

Wie vermeide ich Seekrankheit?

Auf dem Wattenmeer wird fast niemand seekrank. Das liegt daran, dass wir immer zwischen den Sandbänken hindurch fahren. Hohe Wellen brechen sich dort und dadurch ist die See ruhig. Sollten Sie unverhofft doch seekrank werden, dann bleiben Sie an Deck und konzentrieren sich auf den Horizont. In den meisten Fällen fühlen Sie sich schnell wieder besser.

Darf unser Haustier mit an Bord?

Wir empfehlen Ihnen dringend, darauf zu verzichten. Für die meisten Tiere ist die Krängung, das Halsen und das zuweilen glitschige Deck unangenehm. In Rücksprache mit dem Kapitän besteht in einigen Fällen die Möglichkeit, dass Sie Ihr Haustier mitnehmen.

Sind die Betten bezogen und gibt es Handtücher?

Alle Betten sind mit einer bezogenen Matratze sowie bezogenen Kopfkissen ausgestattet. Die gesamte übrige Wäsche können Sie selbst mitbringen oder über die SHZH mieten.
Eine Decke mieten Sie für € 15,= pro Mietzeitraum.Ein Satz Handtücher kostet € 8,= und ein Küchenpaket (Geschirrtücher, Küchentücher, Scheuerlappen,Toilettenpapier, Mühlbeutel und Spülmittel) € 15,=.

Welche Kleidung eignet sich für einen Segeltörn?

Wir empfehlen Ihnen, mit jedem Wetter zu rechnen. Sie brauchen luftige Kleidung, um sich an Deck herrlich zu sonnen und warme Kleidung für abends und für kältere Tage. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Regen- oder Segelanzug mit. Gummistiefel oder anderes festes Schuhwerk (am Besten mit Profilsohlen) halten Ihre Füße warm und trocken.

Wie komfortabel sind die Schiffe?

Unsere Traditionssegler sind mit jeglichem Komfort ausgestattet. Die Schiffe sind mit Kabinen für 2 bzw. 4 Personen mit (Doppelstock-)Betten ausgestattet. Jede Kabine hat fließend Wasser und es gibt Duschen und Toiletten. Außerdem haben die meisten Schiffe Zentralheizung.

Können wir auch eine Wattwanderung nach Terschelling oder Vlieland unternehmen?

Wattwanderungen sind nur im östlichen Teil des Watts (Ameland und Schiermonnikoog) möglich. Bei einer etwas längeren Tour besteht die Möglichkeit, diese Inseln zu besuchen. Zwischen dem Festland und den Inseln Terschelling und Vlieland sind die Priele auch bei Niedrigwasser zu tief für einen Fußmarsch.
Allerdings besteht die Möglichkeit zum Trockenfallen und einem kurzen Spaziergang auf dem Watt. Dieses unvergessliche Erlebnis kostet verhältnismäßig viel Zeit. Es dauert 6 bis 8 Stunden, bis das Wasser wieder hoch genug gestiegen ist für die Weiterfahrt.

Besteht die Möglichkeit, die Fahrtroute vorab festzulegen?

Natürlich können Sie Ihre Präferenzen für eine Fahrtroute und das Endziel immer mit dem Kapitän oder den Mitarbeitern im Büro besprechen. Allerdings lässt sich die Segelroute nie ganz im Voraus planen. Durch die Gezeiten, die Witterungsbedingungen und andere nautische Faktoren, wie beispielsweise die Sperrung eines Hafens, muss zuweilen eine Alternativroute gewählt werden. Die letztendliche Route legen Sie am Abfahrtstag gemeinsam mit dem Kapitän fest. Selbstverständlich setzen wir alles daran, die von Ihnen bevorzugte Idealroute zu fahren.

Läuft das Schiff auch bei schlechtem Wetter aus?

Die Schiffe laufen nur bei extrem schlechtem Wetter nicht aus. Das hängt mit den Versicherungsbedingungen zusammen. Bis Windstärke 7 können die Schiffe sicher auslaufen. Es kommt allerdings selten vor, dass ein Schiff im Hafen bleibt, da der Wind fast nie den ganzen Tag über mit Windstärke 7 oder mehr weht.