IJsselmeer und Havenstädtchen

Makkum, Workum, Stavoren, Hindeloopen

Was gibt es zu tun in Makkum, Workum, Stavoren, Hindeloopen?

Makkum ist der einzige Badeort an der friesischen Küste mit einem natürlichen Sandstrand. Hier wurde ein breiter Boulevard angelegt, in dessen Umfeld sich Ferienhäuser, Appartements, ein Campingplatz und ein Hotel befinden. Makkum ist ein Paradies für Surfer und Sonnenanbeter.
Die Makkumer Fliesen- und Keramikmanufaktur der Familie Tichelaar kann auf Anfrage besichtigt werden.

Workum befindet sich im südwestlichen Zipfel von Friesland und ist eine der ältesten Städte der Provinz.
Bekannt ist Workum für seine schöne alte Seeschleuse, der Ausfallbasis für Wassersportler, die von Friesland aus aufs Ijsselmeer wollen.
Hier lebte und arbeitete auch der berühmte Kunstmaler Jopie Huisman.

Stavoren, älteste Stadt von Friesland, Hansestadt und eine der elf friesischen Städte, befindet sich am Ijsselmeer und hat eine direkte Verbindung zur friesischen Seenlandschaft. Dadurch ist Stavoren ein ideales Ziel für Wassersportler.

Hindeloopen ist ein prachtvolles altes Städtchen mit Holzbrücken und schmalen Grachten. Markante Punkte sind die charakteristischen Häuschen, der schiefe 'Westertoren' sowie die Klappbrücke mit dem Schleusenwärterhäuschen und der 'Lügenbank', auf der sich Fischer früher fantastische Geschichten über ihre Abenteuer auf See erzählten. Die Hindeloopener Männer fuhren früher meistens auf der Skandinavien-Route. Wahrscheinlich wurden die berühmten Hindeloopener Malereien dadurch auch von skandinavischen Dekoren inspiriert.